WebKiez - Genial Lokal
Mehr Kundenbegeisterung und Geschäft

WebKiezBlog

Wir im Kiez - eine starke Gemeinschaft

Was bei Geschenkgutscheinen zu beachten ist !

Ob Geburtstag, Weihnachten oder Ostern – Rund ums Jahr suchen Kunden nach Geschenk- Ideen. Im Einkaufskorb landet dabei oft „nur“ der gewöhnliche Geschenkgutschein, wenn die Ideen ausgehen. Online-Händler, die ihr Sortiment um den Verkauf von Gutscheinen erweitern, können mit einem Umsatzplus rechnen, denn Gutscheine werden oft nicht eingelöst. Überprüfen Sie, ob Sie beim Gutscheinverkauf rechtlich auf der sicheren Seite sind.

Formelle Anforderungen bei der Ausstellung

Für alle Einfallslosen und Unentschlossenen, die keine Idee haben, was sie den Bekannten und Verwandten schenken sollen, sind Gutscheine das Richtige. Für einen klassischen Gutschein zahlt der Kunde einen bestimmten Betrag an den Verkäufer. Der Gutschein kann innerhalb eines bestimmten Zeitraums in Höhe des ausgestellten Betrags eingelöst werden. Beim Verkauf von Gutscheinen sind insbesondere formelle Anforderungen zu beachten. So ist ein Gutschein schriftlich auszustellen und auch zu übergeben. Der Versand ist im Online-Handel natürlich per E-Mail ausreichend.

 Beispiel aus dem WebKiez Lichterfelde-Lankwitz

Beispiel aus dem WebKiez Lichterfelde-Lankwitz

Auf dem Gutschein selbst muss angegeben werden

• das Ausstellungsdatum • der Wert • der Aussteller

Übertragbarkeit und Auszahlungsansprüche : Ein Gutschein ist immer übertragbar auf andere Personen. Der Aussteller muss den Gutschein auch von Dritten annehmen. Nur, wenn der Gutschein ausdrücklich und ersichtlich auf eine bestimmte Person ausgestellt ist, kann man eine Übertragung ausschließen.

Der Hinweis „Eine Auszahlung des Betrages in bar ist nicht möglich“ findet sich nicht umsonst auf vielen Gutscheinen. Grund: Ein Anspruch auf Auszahlung des (restlichen) Geldbetrages besteht nur dann, wenn dies ausdrücklich vereinbart wurde.

Zeitliche Befristung und Gültigkeit:  Oft warten Gutscheine unbeachtet im Schrank. Nach einer Weile kommt einem der Gutschein wieder in den Sinn, doch dieser kann unter

Umständen bereits abgelaufen sein. Nur im Einzelfall darf das „Verfallsdatum“ eines Gutscheins verkürzt werden, wenn dies die Umstände rechtfertigen. Reine Gutscheine über einen Geldbetrag dürfen nicht befristet werden. Sie haben eine Gültigkeit von drei Jahren, gerechnet ab dem Ende des Jahres, in dem der Gutschein ausgestellt wurde.

Zusammengefasst

Auch wenn der Gutschein oft als Geschenk belächelt, und dem Schenkenden Fantasielosigkeit unterstellt wird, so bietet der Gutschein auch Vorteile, denn dem Beschenkten steht die Wahl beim Kauf frei. Achten Sie jedoch darauf, die formellen Anforderungen umzusetzen, insbesondere das Ausstellungsdatum zu vermerken. Andern falls wäre der Gutschein unbegrenzt gültig. (yb)

Quelle: Händlerbund

WebKiez UG (haftungsbeschränkt)  www.webkiez.de  www.lila.webkiez.de  hallo@webkiez.de 

Wir sind sowas von omnichannel ... wir bringen's auf allen Kanälen!

Omni ... was?

Im Omnichannel-Einzelhandel werden für das Einkaufserlebnis des Kunden einschließlich der Recherche vor dem Einkauf verschiedene Kanäle genutzt. Zu diesen Kanälen zählen Einzelhandelsgeschäfte, Onlineshops, Online-Marktplätze und Plattformen (wie zum Beispiel Amazon.com, Otto.de oder eBay.com), Käufe über Mobilgeräte, Käufe über spezielle Apps auf Mobilgeräten, Käufe über das Telefon (Bestellhotlines) und jede weitere Methode für Transaktionen mit Kunden. Die Transaktionen umfassen Suche, Kauf, Rückgabe sowie Presales- und Postsales-Service. Die Käufer können durch die übergreifende Nutzung von Kanälen und Geräten mehr Läden bzw. Stores besuchen, wann und wie sie möchten. Die Kunden haben die Möglichkeit, verschiedene Kanäle zum Einkaufen zu nutzen und beispielsweise über einen Onlineshop zu bestellen, die Ware aber im Ladengeschäft abzuholen (Click & Collect). Viele Kunden suchen heute nicht mehr über Suchmaschinen nach Produkten, sondern besuchen gleich die entsprechenden Online-Marktplätze. Verkäufer mit einer Omnichannelstrategie können so eine Vielzahl von umsatzstarken Vertriebskanälen nutzen.
— https://de.wikipedia.org/wiki/Omnichannel

Omni ... warum?

43% der Menschen wollen die Verfügbarkeit einer Ware oder eines Geschäfts vor dem Besuch der Innenstadt online prüfen

Der Anteil der unter 30-jährigen, die sich vorab online informieren, liegt sogar bei knapp 80 Prozent. Diese Funktion bieten aktuell jedoch nur knapp neun Prozent der Unternehmer an. Bei ihren Onlineangeboten haben gerade der kleinbetriebliche Einzelhandel und Dienstleister Nachholbedarf. 

Omni ... ist Kunden begeistern!

Ist doch toll, wenn man jederzeit und überall erfahren kann, wo was los ist im Kiez und was man wo am besten kaufen kann. Und dann entweder selbst vorbei schauen oder online bestellen und liefern/versenden lassen. 

Und wie Omnichannel sind wir? KiezShopping und KiezLeben jederzeit und überall!

Da ist einmal das "Omnichannel-Einkaufserlebnis" KiezShopping und KiezLeben: Der Kunde kann am PC, Smartphone oder Tablett egal welcher Technologie mit einem einigermaßen aktuellen Browser im Internet oder mittels einer App auf der WebKiez-Plattform oder auch angeschlossenen Online-Marktplätzen

  • bei vertrauten Händlern einkaufen, von deren Mehrwertaktionen profitieren und bei Bestellungen im WebKiezKaufhaus den Einkaufskorb in einer Lieferung umwelt- und nervenschonend nach Hause liefern oder versenden lassen; 
  • erfahren, welche guten Händler und Dienstleister der Kiez noch zu bieten hat, bei welchen Veranstaltungen man interessante Orte und nette Leute kennen lernen kann und was es Inspirierendes im Kiez gibt;

und dabei wissen, dass Sie dabei die Umwelt schonen, die Innenstädte entlasten, den lokalen Händler und ihren Stadtsäckel stärken und so zu einem lebenswerten Kiez und einer angenehmen Nachbarschaft beitragen. 

Und was ist mit Rückgabe sowie Presales- und Postsales-Service? Wir nennen es KiezEngel Kunden- und Lieferservice

Dafür ist unser KiezEngel Kundenservice im Zusammenspiel mit dem KiezEngel Lieferservice verantwortlich. 

Der KiezEngel Kundenservice steht auf allen möglichen Wegen für Fragen zum Angebot, den Services, bei Rückgaben und Reklamationen oder auch für Verbesserungsvorschlägen zur Verfügung. Die Aufgabe ist, für ein faires Miteinander und Zufriedenheit zu sorgen.

Der KiezEngel Lieferservice bringt bestellte Ware nach Hause und holt reklamierte Ware wieder ab. Unser WebKiez Abrechnungssystem sorgt dann für die Gutschrift. 

Und wie omnichannel ist der KiezEngel erreichbar?

Wir sind auf allen wichtigen Kanälen ständig erreichbar, nehmen ihre Wünsche und Anregungen persönlich entgegen und kümmern uns um ihr Anliegen als wenn es das unsrige wäre. Der KiezEngel Kundenservice steht für Fragen zum Angebot, den Services, bei Rückgaben und Reklamationen oder auch für Verbesserungsvorschlägen zur Verfügung. Die Aufgabe ist, für ein faires Miteinander und Zufriedenheit zu sorgen. Einfach anrufen oder anschreiben:

Tel: +49 30 610819100   Fax: +49 30 610819109 Email:  Web: www.webkiez.de   Yelp: WebKiez
Facebook: WebKiezUG   Twitter: WebKiez   Instagram: Instagram   YouTube: WebKiezTV   Pinterest: WebKiez und natürlich im WebKiez Lichterfelde-Lankwitz

Und natürlich können Sie uns auch omnichannel empfehlen!

Wer zuerst kommt ...

Zwei Händler waren schon vor WebKiez Wegbereiter der Gemeinschaftsbildung in Lichterfelde Lankwitz und so auch die ersten auf der WebKiez-Plattform und im Fernsehen. Mit WebKiez bekommt man auch tolle Werbung. 

IMG_0066.JPG
Hallo WebKiezComment
Tatsächlich im Fernsehen: RBB ZABB Magazin berichtet über WebKiez

Wir freuen uns sehr, auch für alle Geschäfte und Bürger in Lichterfelde-Lankwitz, über den Fernsehbeitrag über die Zukunft des lokalen Einzelhandels. Und natürlich sind wir stolz, dass wir als prominentes Beispiel für diese Zukunft genannt wurden. 

Danke auch an Jan van Kruijssen von Foto Frohloff und Steffen Piech von aetka Partner Steffen Piech. Beide sind offensichtlich nicht nur im Kiez, sondern auch im Fernsehen ein Dream Team. 

Mitschnitt des RBB ZABB Berichts über WebKiez am 24. August 2017 um 18:30 Uhr. Das WebKiez-Portal für KiezShopping & KiezLeben stellt die digitale und logistische Infrastruktur zur Stärkung des Einzelhandels und Förderung der Lebensqualität im Kiez. Gemeinschaftlich sorgen wir in einzigartiger Weise für mehr Kundenbegeisterung und Frequenz.

Heute: WebKiez im Fernsehen bei RBB ZIBB
 Bericht über WebKiez am 24. August 2017 um 18:30 Uhr oder danach in der RBB Mediathek

Bericht über WebKiez am 24. August 2017 um 18:30 Uhr oder danach in der RBB Mediathek

Wir freuen uns sehr! Und es ist gut für die Händler, Dienstleister und Bürger des Kiez Lichterfelde-Lankwitz!

Das RBB ZIBB-Magain sendet einen Beitrag über das gerade entstehende WebKiez - Portal für KiezShopping und KiezLeben:

RBB ZIBB Magazin
Do 24. August 2017 um 18:30 Uhr
https://www.rbb-online.de/zibb/index.html 

Wenn's Sie nicht schaffen - kein Problem: Danach steht die Aufzeichnung einige Tage in der RBB Mediathek zur Verfügung. 


Mehr Kundenbegeisterung und Frequenz


WebKiez ist ein integriertes Portal für KiezShopping & KiezLeben, in dem Sie jederzeit ganz bequem

  • bei vertrauten Händlern einkaufen, von deren Mehrwertaktionen profitieren und bei Bestellungen im WebKiezKaufhaus ihren Einkaufskorb in einer Lieferung umwelt- und nervenschonend nach Hause liefern lassen können;
  • erfahren, welche guten Händler und Dienstleister der Kiez noch zu bieten hat, bei welchen Veranstaltungen Sie interessante Orte und nette Leute kennen lernen können und was es Inspirierendes im Kiez gibt;

und dabei wissen, dass Sie dabei die Umwelt schonen, die Innenstädte entlasten, den lokalen Händler und ihren Stadtsäckel stärken und so zu einem lebenswerten Kiez und einer angenehmen Nachbarschaft beitragen.

WebKiez stellt die digitale und logistische Infrastruktur zur Stärkung des Einzelhandels und Förderung der Lebensqualität im Kiez. Gemeinschaftlich sorgen wir in einzigartiger Weise für mehr Kundenbegeisterung und Frequenz.

Die Eröffnung des ersten Berliner WebKiezKaufhauses in Lichterfelde-Lankwitz ist für September 2017 geplant.

Empfehlen Sie uns weiter:

Herzlichen Dank!

Wir bringen's ... mit oder ohne Kühlkette?
Seydlitzstrassenfest Plakat.jpeg

Beim Seydlitzstraßenfest im Berliner Kiez Lichterfelde-Lankwitz haben wir uns vorgestellt. Wir haben viele hilfreiche Hinweise und Wünsche zu unserem Angebot erhalten. Fast alle wünschen sich auch unseren Service und finden es klasse, das wir nerven- und umweltschonend mit eLastenrädern liefern.

 

Mit einigen sprachen wir auch über die Lieferung von Frischware. 

Und nun laden wir die Anbieter, Händler und Dienstleister, auf den WebKiez Marktplatz ein.

Im September wollen wir das WebKiezKaufhaus eröffnen. 

Digitale Marktplätze als Schaufenster für den lokalen Einzelhandel im Stadteilkiez

Neben dem eigenen Webshop ist der strategische Handel auf Marktplätzen unverzichtbar. Um dieses Potenzial effizient zu nutzen, bieten wir hilfreiche Tools, Services und attraktive Konditionen für einen erfolgreichen Handel auf unserem Marktplatz WebKiez an.

Als Partner der WebKiez UG sind Sie automatisch Mitglied des Händlerbundes Marktplätze und profitieren von allen Leistungen auf der Onlineplattform des WebKiezKaufhaus im Online-Handel. Wir setzen uns gezielt für die Professionalisierung der klein- und mittelständischen Händler im E-Commerce und am Standort ein.

Ohne einen professionellen E-Commerce Auftritt, als Schaufenster des lokalen Handels, ist der lokale Standort gefährdet. Der Hauptverband des Einzelhandels HDE prognostiziert für die nächsten Jahre ein großes lokales Einzelhandelssterben. Wir wollen helfen das zu verhindern.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern aus dem E-Commerce bieten wir unseren Mitgliedern maßgeschneiderte und teilweise speziell mitentwickelte Services zur Belebung des lokalen Einzelhandelsstandortes an.

Wenn auch Sie Interesse an dieser Zukunftssicherung des lokalen Einzelhandels und der Dienstleistung vor Ort haben, so lassen Sie uns das bitte wissen.

BÄMMM! Das schlug ein wie eine Bombe. Amazon kauft die Biosupermarktkette Whole Foods für knapp 14 Milliarden US$
Whole Foods.png

BÄMMM! Das schlug ein wie eine Bombe. Amazon kauft die Biosupermarktkette Whole Foods für knapp 14 Milliarden US$. Auf einen Schlag hat Amazon 460 stationäre Lebensmittelläden in den USA, Kanada und Großbritannien und 87.000 Angestellte mehr. Der größte Deal in Amazons Geschichte.

Die Reaktionen an den Märkten waren eindeutig. Sofort schossen die Whole Foods Aktien um 29 Prozent nach oben. Hingegen fielen Kroger um 9, Target um 5 und Costco Wholesale Corp. um 7 Prozent. Selbst Walmart, die gerade Bonobos für 310 Millionen US$ gekauft haben, verloren 4,7 Prozent. Auch in Europa war die Erschütterung spürbar. Die Aktie von Ahold Delhaize in den Niederlanden fiel um fast 10 Prozent.

Zwei Fragen standen sofort im Raum: Warum macht Amazon das? Und was bedeutet es für die Handelsmärkte?

Amazons Strategie

Natürlich weiß niemand, ausser der Führungsriege von Amazon, was genau die Strategie von Amazon hinter diesem Deal ist. Doch kann man dazu durchaus Überlegungen anstellen.

Zunächst muss man sich klar machen, dass Amazon weder ein Buchhändler, noch ausschließlich ein Online-Händler ist. Dass Amazon sein Geschäft mit Büchern startete lag auf der Hand. Bücher sind eindeutig über internationale Artikelnummern identifizierbar, lange lagerbar und logistisch einfach zu handhaben. Also ideal, um mit dem Online-Geschäft anzufangen. Und wenn ich ein Buch bestelle, weiß ich, dass ich genau dieses Buch in der beschriebenen Qualität erhalte. Das ist nicht bei allen Produkten so eindeutig.

Natürlich kamen schnell weitere Produkte hinzu und dieser Expansionsprozess ist bis heute noch nicht abgeschlossen.  Für die Branche ist es ein Weckruf.

Weitere Informationen z.B. bei 12App: http://desktop.12app.ch/articles/19520360.

 

 

 

Wie spreche ich digital vernetzte und vorinformierte Kunden an?

Dies ist eine der wesentlichen Herausforderungen, denen sich insbesondere die kleinbetrieblichen Einzelhändler gegenüber sehen. Die Broschüre „Perspektiven für den Einzelhandel – Ergebnisse der Dialogplattform Einzelhandel“ gibt einen Gesamtüberblick über die Herausforderungen im Einzelhandel und die erarbeiteten Lösungsansätze

Schon heute macht der Online-Handel 10% des deutschen Einzelhandelsvolumen aus - die kleinen, inhabergeführten Einzelhändler waren bisher die Verlierer. Das können wir ändern. Erst mal, indem wir Vorurteile aus dem Weg räumen, z.B. 

  • Online-Handel ist teuer und aufwändig. Das war mal. Gemeinschaftlich können wir im Sommer 2017 schon die ersten WebKiezKaufhäuser aufmachen. 
  • Kunden lassen sich im Laden beraten und kaufen dann online billig ein. Stimmt längst nicht mehr. Über 40% der heutigen EH-Kunden informieren sich online, kaufen dann im vertrauten Laden und zahlen gerne für den guten Service. 

... und dann indem wir es angehen. Wir? Das sind die Händler und Dienstleister eines Kiezes und WebKiez. Das WebKiez-Portal stellt die digitale und logistische Infrastruktur. Und das bedeutet für die (potentiellen) Kunden?

WebKiez ist ein integriertes Portal für KiezShopping & KiezLeben, in dem Sie jederzeit ganz bequem

bei vertrauten Händlern lokal und online einkaufen, von deren Mehrwertaktionen profitieren und bei Onlinebestellung den Einkaufskorb mit den Bestellungen aller Onlinepartner in einer Lieferung umwelt- und nervenschonend nach Hause liefern lassen

erfahren, welche guten Händler und Dienstleister der Kiez noch zu bieten hat, bei welchen Veranstaltungen Sie interessante Orte und nette Leute kennen lernen können und was es Inspirierendes im Kiez gibt

und dabei wissen, dass Sie dabei die Umwelt schonen, die Innenstädte entlasten, den lokalen Händler und ihren Stadtsäckel stärken und so zu einem lebenswerten Kiez und einer angenehmen Nachbarschaft beitragen. 

Gemeinschaftlich sorgen wir im Kiez in einzigartiger Weise für mehr Kundenbegeisterung und Frequenz. WebKiez ist also eine Plattform zur Gemeinschaftsbildung zum Wohle der Kunden, der lokalen Geschäfte und des Kiezes: 

  Mehr Kundenbegeisterung und Frequenz

Mehr Kundenbegeisterung und Frequenz

Also, gehen wir es an. Melden Sie sich bei uns